ZAF_Logo_RGB_ohne_BW-01.jpg

HUHN & HAHN

Da der Hahn keine Eier legt, ist es in der konventionellen Legehennenhaltung leider üblich, die männlichen Küken nach dem Schlupf zu töten. Mit der Huhn & Hahn Initiative der Eierhöfe Baden Württemberg ermöglichen wir es, auch den männlichen Küken ein Leben zu schenken. Da ein Legehennen-Hahn dreimal länger benötigt um auf das übliche Schlachtgewicht zu kommen, werden sie in separaten Ställen gehalten und aufgezogen. Das leckere Hähnchenfleich wird dann zu Produkten wie Lyoner, Maultaschen oder Pastete verarbeitet. 

Für uns ist es ethisch nicht richtig die männlichen Küken in der Legehennenhaltung zu töten, nur weil sie langsamer wachsen, mehr Futter verbrauchen oder einfach weniger Fleisch ansetzen.